30 Jahre Erzeugergemeinschaft

Das beginnt bei der Beschaffung der Rohstoffe, denn vor mehr als 30 Jahren wurde von Wilhelm Kumpf eine Erzeugergemeinschaft gegründet. Heute beziehen wir 100% unserer Braugetreide von 28 Landwirten von der schwäbischen Alb und dem schwäbischen Wald.

100% Aromahopfen

Der Hopfen wird durch unsere Braumeister von Hand bonitiert und jährlich aufs Neue ausgewählt und stammt zu 100% aus der Hallertau und aus Tettnang. Wir verwenden ausschließlich Naturpellets vom Typ 90, keinen Hopfenextrakt und auch keine hoch Alpha Sorten von der Gattung Bitterhopfen. Wir nutzen 100% Aromahopfen in allen unseren Bieren.

Brauwasser aus eigenen Brunnen

Unser Brauwasser kommt zu 100% aus den eigenen Brunnen. Dieses Wasser wird direkt unter der Brauerei gewonnen, die Wasserader vom Schildwachtweg bringt das gut mineralisierte Albquellwasser direkt zum Entstehungsort der Kaiser Biere. Damit ist die Grundlage für den wohl wichtigsten Rohstoff im Bier gesichert und immer von gleichbleibend hoher Qualität.

Moderne Braukunst & jahrzehntelange Erfahrung

In der Produktion wird viel Wert auf das Handwerk gelegt. Moderne Braukunst zusammen mit jahrzehntelanger Erfahrung und Leidenschaft für das Produkt. Lange Reife- und Lagerzeiten machen die Bierspezialitäten zu feinen Kompositionen, alle nach dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut. Wir verzichten konsequent auf die Pasteurisierung der abgefüllten Biere, um unserem Naturprodukt möglichst wenig zu schaden und es möglichst frisch unseren Kunden anbieten zu können. Aus diesem Grund liegt das Mindesthaltbarkeitsdatum auch „nur“ bei fünf Monaten.

Die Geschichte der Kaiser Brauerei